01.07.2017

Spotlight Make-up: Permanent Make-up als Alternative für aktive Menschen

In der vergangenen Woche haben wir mit dem Berliner Maskenbildner Oliver Hildebrandt darüber gesprochen, was Frau steht, worauf bei der Produktwahl in Sachen Make-up zu achten ist und ob gutes Make-up immer teuer sein muss. Als Alternative für aktive Menschen – Menschen, die viel Sport treiben oder viel reisen – hat Oliver Permanent Make-up empfohlen. Interessant, finden wir – Grund genug, um in die Tiefe des Themas zu gehen. Im zweiten Teil unserer Serie „Spotlight Make-up“ fragen wir Oliver, welche Vorteile Permanent Make-up hat, worauf Sie bei der Suche nach einem guten Permanent-Make-up-Artist achten sollten und was finanziell einzuplanen ist.

Oliver Hildebrandt ist Maskenbildner, Make-up-Trainer, Permanent-Make-up-Artist und Inhaber einer eigenen Make-up-Linie (www.bmanow.de). Seit 10 Jahren entwickelt er Make-up-Konzepte und setzt diese in fantasie- und anspruchsvolle Show- und Beauty-Make-ups um. Als Permanent-Make-up-Artist besucht er seine Privatkunden mit einem professionellen mobilen Studio oder verschönert diese in einem Berliner Kosmetikstudio, mit dem er regelmäßig kooperiert. Im Bereich Permanent Make-up arbeitet er ausschliesslich mit deutschen Markenprodukten. Wir haben den Profi gefragt …

Was ist Permanent Make-up?

Permanent Make-up ist ein Make-up, das permanent hält. Während des Make-up-Verfahrens werden Pigmente mit mikroskopisch kleinen Nadeln unter die Haut gebracht. Ein bisschen können Sie sich das Ganze wie ein Tattoo vorstellen, jedoch nicht so tief. Durch den Erneuerungsprozess der Haut wird das Pigment nach und nach abgetragen. Hauptsächlich wird das Verfahren im Bereich der Augenbrauen und Augenlider (z. B. Eyeliner, Lidstrich, Wimpernkranzverdichtung) sowie Lippen (z. B. Lippenkontur, Lippenauffüllung mit Farbe, Lippenschattierung) angewendet.

Welche Vorteile hat Permanent Make-up?

Nun, Permanent Make-up kann nicht verwischen – ein wichtiger Fakt für sportliche Menschen, die viel schwitzen. Permanent Make-up ist eine gute Lösung für Menschen mit Allergien – Leute, die beispielsweise gegen bestimmte Inhaltsstoffe von Make-up-Produkten allergisch sind. Allergische Reaktionen wie juckende und tränende Augen werden Sie mit Permanent Make-up nicht mehr spüren.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man immer gut geschminkt aussieht. Wenn Sie einen guten Permanent-Make-up-Artist buchen, der auch Ahnung von Make-up allgemein hat, sehen Sie quasi jeden Tag wie vom Profi geschminkt aus. Je nach Technik hält das Verfahren zwischen 1,5 und 6 Jahren. Also haben wir noch einen weiteren Vorteil: Sie haben Ruhe und müssen sich nicht um Ihren Look sorgen.

Auch was für Männer?

Aber sicher. Ich habe viele männliche Kunden, vor allem im Bereich Augenbrauen und Wimpernkranzverdichtung. Es ist wichtig, darauf zu achten, dass der Artist das Make-up nach den natürlichen Richtlinien des eigenen Gesichts aufträgt. Wenn sich Permanent Make-up an den eigenen Proportionen orientiert, ist es eine tolle Sache, auch für Männer.

Beispiel: Augenbrauen. Die Augenbrauen sollten lediglich im Bereich des natürlichen Haarwuchses mit Permanent Make-up „aufgefüllt“ werden. Das Verfahren ist nicht dafür da, sich die Traumaugenbrauen eines Models aus irgendeiner Zeitschrift verwirklichen zu lassen, auch wenn diese gar nicht dem eigenen Typ entsprechen. Ich warne an dieser Stelle vor Permanent-Make-up-Artisten, die sich auf solch ein Ziel einlassen, und appelliere an Sie, in Ihrer Natürlichkeit zu bleiben.

Woran erkenne ich einen guten Permanent Make-up-Artist und wie finde ich diesen?

Achten Sie darauf, dass der Permanent-Make-up-Artist nicht nur ein Permanent-Make-up-Artist ist, sondern auch Ausbildungen und Erfahrungen im Bereich Make-up hat. Der Jobtitel ist kein geschützter Beruf – man kann quasi mit einem Wochenendkurs Permanent-Make-up-Artist werden. Hören Sie auf Ihr inneres Gefühl! Jeder seriöse Permanent-Make-up-Artist bietet eine kostenfreie Beratung an, in der Sie all Ihre Fragen stellen können. Es ist wichtig, dass Sie sich wohlfühlen und Vertrauen haben.

Achten Sie weiterhin darauf, dass die Behandlung hygienisch abläuft. Es sollten immer neue Nadeln und Düsen verwendet werden. Wichtig ist auch, woher die Produkte kommen, mit denen gearbeitet wird. Vergessen Sie nicht, diese Produkte kommen unter Ihre Haut! Ich persönlich empfehle Produkte aus Deutschland. Deshalb gebe ich Ihnen einen weiteren Rat: Sparen Sie nicht bei einer Behandlung. Die Ausbildung, gutes Equipment, die Arbeitszeit – alles kostet. Deshalb kann eine gute Permanent-Make-up-Behandlung gar nicht billig sein.

Wenn Sie einen Permanent-Make-up-Artist suchen, vertrauen Sie nicht den Fotos auf schicken Webseiten. Diese können eher für gutes Marketing sprechen als für einen guten Permanent-Make-up-Artist. Am besten ist die klassische Mund-zu-Mund-Propaganda. Wenn Sie auf der Strasse jemanden sehen, der ein tolles Permanent Make-up hat, das Ihnen gefällt, sprechen Sie die Person an, wer dieses Make-up gemacht hat. Grundsätzlich gilt: persönliche Empfehlung vor Google Ranking!

Was muss ich circa finanziell einplanen?

Schwer zu sagen. Auf jeden Fall mehrere hundert Euro. Alles, was unter 200 Euro liegt, ist für ein Permanent Make-up bedenklich. Der Preis ist auch von der zu behandelten Region abhängig. Ein Eyeliner oder eine Wimpernkranzverdichtung gibt es bereits für 200 bis 300 Euro – eine Augenbrauen-Behandlung kostet hingegen meist ab 300 Euro aufwärts. Und bei Lippenkonturen müssen Sie mit noch mehr Geld rechnen. Auf jeden Fall sollten alle Nachbehandlungen im Preis enthalten sein – selten beinhaltet eine Permanent-Make-up-Behandlung nur eine Sitzung. Erfragen Sie dies bei der Preisverhandlung!