10.06.2017

Spotlight Frisurentrends: Festival-Hairstyle „Braids“

Beyoncé, Nicki Minaj, Taylor Swift, Jennifer Lawrence, Lena Gerke und Caro Daur tragen sie längst – spätestens seit dem Coachella (Festival, Kalifornien) im April diesen Jahres sind Braids die Trendfrisur des Sommers 2017. Heute verraten wir Ihnen, was Braids sind, wie Sie diese stylen und was bei der Pflege zu beachten ist. 

Braids ist die englischsprachige Bezeichnung für Flechtfrisur. Der Ursprung des Hairstyles geht auf die klassischen Rastalocken bzw. Rastazöpfe zurück – heutzutage gibt es zig verschiedene Styles. Von dezenten, kleinen Braids (open oder micro braids), die nur kurz ins Haar geflochten werden (das restliche Haar bleibt offen), bis zu aufwendigen Braids (single oder individual braids), die vom Haaransatz bis in die Haarspitzen geflochten werden, ist der Frisurentrend sowohl bei Frauen als auch bei Männern in Europa, Amerika und Afrika beliebter denn je.

Das Prinzip folgt immer einer 3-Strähnen-Flechttechnik und dem Look von mehreren dünnen Flechtzöpfen. Unterteilen Sie das zu flechtende Haar in drei gleichmäßige Stränge und legen sie die rechte bzw. linke Strähne im Wechsel über die mittlere. Im Idealfall brauchen Sie keinen Haargummi zum Fixieren der Zöpfe – Braids öffnen sich nicht von selbst. Wichtig: Das Haar sollte an den Ansätzen nicht zu straff gezogen werden, da ansonsten die Spannung auf die Kopfhaut zu groß wird. 

Ihr Haar sollte mindestens 5 cm lang sein – je länger, desto besser hält der Style. Bei dickeren Braids wird eine Haarlänge von mindestens 10 bis 15 cm empfohlen. Um die Dicke der Braids zu verstärken, können Sie zusätzlich Kunsthaar einflechten – dies verleiht den Flechtzöpfen mehr Fülle. Achten Sie jedoch darauf, dass das Kunsthaar hochwertig ist. Je nach Flechttechnik hält die Frisur zwischen wenigen Tagen bis zu mehreren Monaten. 

Braids sind einfach in der Pflege – auf Kuren und Stylingprodukte können Sie verzichten. Es genügt, wenn Sie die Flechtzöpfe, je nach fettender Anfälligkeit Ihres Haares, ein- bis dreimal pro Woche mit einem Gemisch aus mildem Shampoo und Wasser einsprühen und anschliessend sorgfältig ausspülen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, den ganzen Kopf flechten zu lassen und die Frisur mehrere Monate zu tragen, gibt es im Fachhandel spezielle Sprays und Shampoos, deren Zusammensetzung auf Braids konzentriert ist. Zusätzlich können Sie ein leichtes Öl ins Haar auftragen und Ihre Kopfhaut mit Birkenhaarwasser pflegen. Wir wünschen Ihnen viel Spass mit Ihrem neuen Trendlook 2017!